Nette Blondine Überzeugt Etwas Spaß Mit Einem Schwanz Für Ein Paar Cent Zu Haben

0 Aufrufe
0%


ANMELDUNG
Catherine Winston war eine staatlich geprüfte Krankenschwester, die bis zu ihrem Ehemann in Teilzeit als Tagesschichtleiterin im örtlichen Krankenhaus arbeitete; Ben wurde befohlen, sich zum aktiven Militärdienst zu melden. Ben ist ein registrierter Apotheker und arbeitet für eine nationale Apothekenkette. Gleichzeitig ist er Captain bei Ordu Reserve Medical Inc. Die Meldung zum aktiven Dienst stellt ein großes Problem für die ganze Familie dar. Sein reguläres Wehrdienstgehalt und der kleine Zusatzlohn, den ihm die Apothekenkette für seinen regulären Dienst zahlt, reichen nicht aus, um den vollen Lebensstandard aufrechtzuerhalten.
Catherine muss eine Beförderung auf die Stelle einer Vollzeit-Krankenschwester in der Nachtschicht im Krankenhaus annehmen, um die Lohnlücke zwischen Bens Militärgehalt und dem Apothekenzuschlag auszugleichen. Aufs Neue; Während ich im Dienst bin und Catherine in der Nachtschicht arbeitet, müssen sie ein Kindermädchen einstellen, das nachts bei den Kindern bleibt. Das Familienbudget reicht nicht mehr aus, um das Gehalt einer Nanny zu decken. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, dass der Übergang zum Nachtschichtleiter fast gleichzeitig erfolgen muss. Das bedeutet, dass Catherine in den letzten zwei Wochen vor Bens Amtsantritt die verbleibenden Wochen nicht intim mit ihrem Ehemann verbringen kann. Aufgrund ihrer sofortigen Verlegung in den Nachtdienst scheint in ihrem Zeitplan nie Zeit für eine enge Paarung zu sein, bevor sie gehen.
Bens Mutter meldet sich freiwillig, um die Kinder zu besuchen und ihnen zu helfen, während sie im Dienst ist, aber Ben muss sich nachts um die Kinder kümmern, bis Granny Winston eintrifft. Sie ist Witwer in den Sechzigern, aber immer noch bei sehr guter Gesundheit. Sie ist eine gute Köchin und liebt Kinder. Während der Nachtschicht kann Catherine Mahlzeiten zubereiten und leichte allgemeine Reinigungsarbeiten erledigen sowie sich nachts um die Kinder kümmern. Es stellt sich heraus, dass Madison ihrer Großmutter bei der Hausarbeit helfen wird und Michael sich um ihren jüngeren Bruder kümmern wird. Als Oma Winston ankommt, fordert sie die Kinder auf, sie Nana statt Oma zu nennen. Er zieht in Jerrys Zimmer und muss sich mit Michael ein Zimmer und ein Bett teilen.
******
Catherines erste Nacht an ihrem neuen Arbeitsplatz verbringt sie damit, das Nachtschichtpersonal des Krankenhauses kennenzulernen und dem Klatsch des Krankenhauses zu folgen. Catherine ist für die Krankenschwestern in der Nachtschicht verantwortlich und managt auch die Aufsichtspersonen der Etagenschwestern für jedes der fünf Stockwerke des Krankenhauses. Catherines Büro befindet sich im vierten Stock, und während sie sich an ihre neue Position gewöhnt, verlässt sie sich auf den Rat und die Anleitung ihrer Krankenschwester im vierten Stock, Miss Scott. Mrs. Scott ist eine ältere Witwerin und arbeitet seit über 32 Jahren im Krankenhaus.
?Habe ich irgendwelche Personalprobleme, die ich wissen sollte, bevor die Krise eintritt? Catherine fragt Miss Scott.
?Nicht beim Pflegepersonal, sondern bei den Ärzten, ist eine andere Sache? sie antwortet und fährt dann fort. Wir haben zwei junge Ärzte, die die Pfleger gerade in der Nachtschicht nicht allein lassen. Cadbury und Dr. Simpson belästigte Krankenschwestern fast jede Nacht sexuell. Sie sind beide jung, sehr gutaussehend, und soweit ich weiß, ist Dr. Cadbury schwankt wie ein Hengst.
?Welche Art von Verfahren würden Sie mir bei diesen beiden Ärzten empfehlen?? fragte.
Die Meldung durch beide Ärzte wird von der Krankenhausleitung wahrscheinlich nicht berücksichtigt, da beide Ärzte hochqualifiziert sind und ein allgemeiner Ärztemangel besteht. Es ist wahrscheinlich, dass die Person, die die sexuelle Belästigung meldet, mehr Konsequenzen zu tragen hat als jeder Arzt.
Keiner? Ms. Scott antwortet: Ich dachte nur, Sie sollten sich dessen bewusst sein, denn früher oder später werden beide Ärzte versuchen, Sie für ein wenig spontanen Sex in den Spind zu locken.
Warum sollten sie sich um mich kümmern? Der Schock in Catherines Stimme ist offensichtlich. ?Ich bin eine verheiratete Frau und muss mindestens 10-12 Jahre älter sein als sie.?
Du bist genau das, wonach sie suchen, Schatz. Sie zielen auf verheiratete Frauen ab, weil eine verheiratete Frau sie weniger wahrscheinlich in der Ehe gefangen hält, und verheiratete Frauen eher diskret mit dem Lebensmitteltreibsand umgehen.
Wollen Sie damit sagen, dass hier verheiratete Frauen arbeiten, die sich tatsächlich in einen Vorratsschrank schleichen und mit diesen beiden Ärzten Sex haben werden?
Miss Scott wirft ihren Kopf in den Nacken und lacht: Ha? Verheiratete Krankenschwestern scheinen eher bereit zu sein zu spielen als junge alleinstehende Krankenschwestern. Ich vermute das? Siebenjähriges Jucken? das zieht sie zu diesen beiden jungen Ärzten hin. Ich kenne Sie nicht so gut, aber Sie sind jung und gesund und haben einen Mann, der bald im Dienst sein wird. Sie haben sexuelle Bedürfnisse. Wenn Sie gerade nicht geil sind, werden Sie in den nächsten drei bis sechs Wochen sehr anfällig für ihre ständigen Angebote sein?
Ich nicht? Ich liebe meinen Mann und würde niemals daran denken, ihn zu betrügen, sagte er. erklärte Catherine wütend.
?Ha?. Mal sehen, ob Sie das in sechs Wochen sagen können. Miss Scott kicherte. ? Ich habe gehört, Cadbury hat mindestens ein 9-Zoll-Werkzeug und kann damit fahren, bis Sie vor lauter Freude aus vollem Hals schreien? Mrs. Scott legt ihre Hand auf Catherines Unterarm und flüstert: Ich habe auch gehört, dass Sie Ihre Fotze bis zum intensivsten Orgasmus essen können, den man sich vorstellen kann.
Catherine errötet und ihr Höschen wird leicht nass, als sie sich vorstellt, wie ihre Fotze zu einem Orgasmushöhepunkt geleckt wird. Sie drückte ihre Schenkel fest zusammen und hoffte, dass die Feuchtigkeit nicht ihre Lenden durchnässen und ihre verborgenen Gefühle enthüllen würde. Ihr Mann wird in ein paar Wochen gehen und ihr fehlt jetzt schon ihre Zunge in der Fotze.
Catherine sieht sich um, um zu sehen, ob sie in Hörweite von jemandem ist, dann lehnt sie sich an Miss Scotts Ohr und sagt: Haben sie dich schon mal angemacht, Miss Scott?
?Nein, Schatz. Wahrscheinlich bin ich zu alt für sie, aber wenn doch, habe ich eine Versicherung, die mir hilft, ihrer Versuchung zu widerstehen. buhen.
Versicherung? Was meinst du?
Habe ich einen 10-Zoll-Vibrationsdildo, der mich die meisten Nächte oder Morgen schlafen lässt, weil wir in der Nachtschicht arbeiten? er kichert. Ich empfehle dringend, sich auch einen zuzulegen, falls Sie zu geil werden. Stellen Sie sicher, dass es mindestens zehn Zoll lang ist, und besorgen Sie sich eines, das mit sechs verschiedenen Geschwindigkeiten vibriert. Sie werden viel mehr genießen als nur zu penetrieren.
Catherine ist fassungslos über Miss Scotts Offenheit. Sie dankt ihm für den Rat und zieht sich dann in sein Privatbüro zurück. Sie will masturbieren, verbringt aber stattdessen den Rest der Nacht damit, die Personalakten aller Schwesternchefs zu sichten. Die Nacht vergeht so schnell, dass die Mitarbeiter der Tagschicht erst um sechs Uhr fünfundvierzig bemerken, dass die Schicht vorbei ist. Catherine schließt ihre Bürotür ab und geht langsam zu den Aufzügen. Sie drückt den Abwärtsknopf und wirft es in ihre Tasche, um ihre Autoschlüssel zu holen. Er kann es kaum erwarten, nach Hause zu gehen und eine heiße Dusche zu nehmen. Er hatte eine leichte erste Nacht, war aber immer noch sehr müde. Er träumt von einer heißen Dusche und einem weichen Kissen, als er hinter sich eine tiefe, melodische Stimme hört.
Sie müssen Miss Winston sein?
Er drehte sich um und starrte in die smaragdgrünen Augen und das hübsche junge Gesicht eines Arztes um die Dreißig. Er sieht sehr gut aus in seinem weißen Laborkittel und sehr professionell mit einem um den Hals hängenden Stethoskop. Sein plötzliches Erscheinen, 6? 2? Schlanker Körper. Er braucht eine volle Minute, um seine Gedanken zu sammeln und zu antworten.
?Und Sie??
Ich bin Dr. Cadbury? ?Ich habe gehört, dass er in die Nachtschicht gewechselt ist?
?Ich habe gehört, dass ich in die Nachtschicht gewechselt bin? Der fragende Ton in seiner Stimme ist offensichtlich. Haben wir uns getroffen, Doktor?
Nein? Aber als ich zur Tagschicht zurückkam, sah ich dich im Krankenhaus. Sie lächelt und beugt sich dann herunter, um zu flüstern: Wie könnte ich eine so auffallend schöne Frau wie Sie nicht bemerken?
Eine Glocke ertönt und kündigt an, dass der Aufzug angekommen ist. Sie errötet und sagt: Entschuldigung? Doktor, aber es war eine sehr anstrengende Nacht und ich habe einen Termin mit einer heißen Dusche und einem weichen Bett.
Er steigt in den Fahrstuhl, dreht sich um und drückt den Knopf für das Erdgeschoss. Sie merkt, dass sie unbewusst auf ihren Unterleib starrt. Sie erinnert sich, dass Miss Scott sich freiwillig bereit erklärt hat, sie wie einen Hengst aufhängen zu lassen. Er bemerkt, worauf seine Augen gerichtet sind, und lächelt.
Als sich die Fahrstuhltüren langsam schließen, sagt Dr. Cadbury grinst: Ich würde mich sehr freuen, bei diesem Date mit dir unter die Dusche und dann in das weiche Bett zu gehen.
Als der Fahrstuhl nach unten fährt, spürt er, wie die Hitze um sein Gesicht und seinen Hals aufsteigt. In Ihren Gedanken, Dr. Schnell vergehen ein Dutzend Gedanken darüber, wie er auf Cadbury reagieren soll. Sie ist sauer auf sich selbst, weil sie sich wie ein Highschool-Mädchen benimmt. Plötzlich stellt sie sich die beiden unter der Dusche vor. Ihr Herz schlägt und ihr Höschen wird nass. Schon der Gedanke daran macht ihn wütend. Er löscht diesen Gedanken schnell aus seinem Kopf.
Während sich alle für die Schule fertig machen, kommt Catherine von der Arbeit nach Hause. Nana war früher als erwartet angekommen und war bereits damit beschäftigt, das Frühstück in der Küche vorzubereiten. Ich bin schon arbeiten gegangen. Der Ort ist allgemein in Aufruhr. Schließlich fallen sie alle routinemäßig in den üblichen Tagesablauf. Kinder verlassen, um zur Schule zu gehen. Catherine nimmt ein leichtes Frühstück zu sich, nimmt ihre dringend benötigte Dusche und kriecht dann in die kühlen Laken. DR. Das Bild von Cadbury, der unwillkürlich duscht, kehrt zurück und er masturbiert unkontrolliert, bevor er einschläft. Nana erledigt einige Routinearbeiten und schaut sich ihre Lieblingsseifenoper an, bevor sie sich für ein Nickerchen hinlegt.
Als Catherine am Nachmittag aufwacht, ist Ben von der Arbeit nach Hause gekommen und damit beschäftigt, Vorräte für seine Mission zu sammeln. Sie möchte Cadburys Verhalten im Aufzug mit Ben besprechen, beschließt aber, es nicht zu verletzen. Die Kinder kommen von der Schule nach Hause und stellen ihrer Mutter ein Dutzend Fragen über die erste Nachtschicht. Akli, Dr. Es ist voller Reflexionen über Cadbury und seine anfängliche Auswirkung auf ihre Gefühle. Sie verbannt obszöne Gedanken aus ihrem Kopf und beantwortet geduldig alle ihre Fragen und hilft ihnen dann bei den Hausaufgaben.
Nana bereitet ein schönes Abendessen vor und sie versammeln sich alle um den Esstisch und besprechen, wie es sein wird, während ihr Vater in Afghanistan ist. Er verspricht, während seiner Verteilung jedes Wochenende mit ihnen zu skypen. Der Rest des Abends vergeht wie im Flug und es ist Zeit für Catherine, wieder an die Arbeit zu gehen. Er wünscht den Kindern, Nana und Ben, eine gute Nacht und macht sich dann auf den Weg zur Nachtschicht.
Sobald er im Krankenhaus ankommt, geht er sofort in sein Büro und startet seinen Computer. Er lässt seine Bürotür offen, damit er den Passantenverkehr im Flur beobachten kann. Als Nachtwächter hat er Zugriff auf alle Personalakten. Der Doktor öffnet und liest Cadburys Akte. Sein Vorname ist William und er ist zweiunddreißig Jahre alt. Er graduierte als Klassenbester an der John Hopkins School of Medicine. Er ist ledig und hat eine jüngere Schwester, Dianne, als Notfallkontakt.
Catherine spürt eine Bewegung in ihrem Büro und ist überrascht, Miss Scott vorzufinden, die sich über ihre Schulter gebeugt hat und die Personalakte auf dem Computerbildschirm liest. Er schaltet sofort seinen Computerbildschirm aus und ruft Miss Scott an.
Während er heute früh auf den Fahrstuhl wartete, kam der berüchtigte Dr. Ich traf Cadbury.
Und was hältst du von dem guten Doktor?
Ich fand ihn ziemlich charismatisch.
?Und?…??
Und… er ist ein bisschen jung und übermütig mir gegenüber, aber attraktiv.
Also? du bist nicht interessiert; Oder irgendeine Attraktion? Skepsis liegt in seiner Stimme.
?Keiner?
Prüfen Sie deshalb die Personalakte?
Miss Scott legt eine braune Papiertüte auf Catherines Tisch und lächelt mit einem verschmitzten Grinsen.
Catherine nimmt die Tasche fragend entgegen und sagt: Was ist das? er fragt.
Etwas, das Ihnen hilft, Versuchungen zu widerstehen?
Catherine sieht auf die Tasche und errötet. Es verfügt über einen hellbraunen, vibrierenden, lebensechten Zehn-Zoll-Dildo mit Adern und Muskelfalten an den richtigen Stellen. Ohne nachzudenken greift er in die Tasche und legt seine Hand um das Spielzeug. Es fühlt sich so real an, dass es einem den Atem raubt. Miss Scott ist mit Catherines Antwort zufrieden. Er drehte sich um und verließ Catherines Büro beiläufig.
Lass mich wissen, wie es dir gefällt? grinst über die Schulter. Eine Warnung, stellen Sie es nicht gleich beim ersten Mal auf die höchste Stufe. Wollen Sie nicht die ganze Nachbarschaft mit Ihren lauten Lustschreien erschrecken?
Die Nacht vergeht und Catherine fragt sich, ob sie den Dildo wirklich richtig benutzen kann; Sie musste nicht mit Spielzeug spielen, weil ihr Mann es immer schaffte, ihr erstaunliche Orgasmen zu verschaffen, ohne auf künstliche Mittel zurückzugreifen. Nicht zehn Zoll, aber nah genug, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Mehrmals in der Nacht nimmt er die Tasche und berührt den Inhalt. Man fragt sich, ob Cadbury wirklich so groß ist, wie Gerüchte behaupten.
Seine Schicht ist endlich vorbei. Sie packt ihre Sachen, lässt den Dildo aber verschlossen auf ihrem Schreibtisch. Er ging zum Fahrstuhl und hoffte, Cadbury wiederzusehen. Er ist immer noch sauer auf sich selbst, weil er ihn bei ihrer ersten Begegnung dominieren ließ. Er bereitete einige starke Comebacks vor, falls er sie jemals wieder anmachen sollte. Sie konnte ihn nicht glauben lassen, dass es einfach wäre, wie es viele andere weibliche Mitarbeiter tun.
Als er sich dem Aufzug neben dem Schwesternzimmer nähert, sieht Dr. Er sieht Cadbury. Er flirtet mit einigen jungen Krankenschwestern. Er ist so interessiert an Verabredungen, dass er es nicht bemerkt. Der Aufzug kommt. Bevor Sie in den Fahrstuhl steigen, spricht noch einmal Dr. Er sieht Cadbury an. Er kommt gerade nach Hause, als die Kinder zur Schule gehen. Sie sind spät dran und winken nur zum Abschied. Es reagiert auf seine Wellen und betritt das Haus. Ihr Frühstück steht auf dem Tisch und Nana sieht in ihrem bequemen Sessel fern. Er isst sein Frühstück und geht in sein Schlafzimmer. Eine heiße Dusche steht als nächstes auf ihrer Agenda.
Die nächsten zwei Wochen vergehen ziemlich schnell. Er gewöhnt sich an die Nachtschicht und Ben ist auf dem Weg zum Dienst in Afghanistan. Catherine geriet im Krankenhaus in eine nächtliche Routine. Jede Nacht ist so ziemlich die gleiche wie die Nacht zuvor, ohne größere Katastrophen oder Probleme. Das einzige Dilemma, dem er jede Nacht gegenübersteht, ist Dr. Cadbury ist jetzt in der Nachtschicht und hat es sich zur Gewohnheit gemacht, ihn jede Nacht anzumachen. Bisher hatte er keine Probleme, seine Avancen zu schelten. Dies scheint ihn noch entschlossener zu machen, seinen Widerstand zu brechen.
Der Zeitunterschied zwischen der Ostküste und Kabul, Afghanistan beträgt etwa neuneinhalb Stunden. Ben wird in Afghanistan zu Mittag essen, während Catherine am frühen Morgen in ihrem Büro arbeitet. Sie korrespondieren jeden Abend per E-Mail. An einigen Abenden in der Woche treffen sich Ben und Catherine gegen 3 Uhr morgens über Skype. denn es ist Mittagszeit für Ben in Afghanistan. Es gibt ihnen Zeit, Ereignisse von Angesicht zu Angesicht nachzuholen. Sie stärkt ihn mit ihrer Entschlossenheit, Cadburys nächtlichen Avancen zu widerstehen. Auch Ben fällt es schwer, mit seinen sexuellen Wünschen umzugehen, aber weder er noch Catherine sprechen über die Lust und Versuchung, die ihn täglich beschäftigen. Catherine ist entschlossen, ihren zunehmend lustvollen Wünschen nicht nachzugeben. Also öffnet er die unterste Schublade seines Schreibtisches und nimmt die braune Papiertüte heraus. Er holt tief Luft und drückt die braune Papiertüte an seine Brust. Er schließt und verriegelt seine Bürotür. Es ist Zeit, den Juckreiz zwischen den Beinen zu lindern.
Catherine kommt mit genug Zeit nach Hause, um die Kinder zur Schule zu bringen. Umarmt und küsst jedes Kind. Nana sieht sich eine ihrer Seifenopern an. Catherine frühstückt schnell und rennt auf ihr Zimmer. Er warf die Papiertüte auf sein Bett und zeichnete Linien für eine Dusche. Während das heiße Wasser seinen Körper hinunterläuft, gehen seine Gedanken zu Dr. Er wird Cadbury gegenüber lüstern. Sie ist bereit, den Dildo erneut zu testen, aber in der Privatsphäre ihres Schlafzimmers, um zu sehen, ob dies ihren sexuellen Stress verringert.
Michael vergaß eine wichtige Aufgabe, die er für den Geschichtsunterricht geschrieben hatte, und musste nach Hause eilen, um sie zu holen. Er betritt das Haus und findet Nana schlafend in ihrem bequemen Sessel vor. Die Dusche läuft nach oben. Sie rennt ins Schlafzimmer und beginnt, das Datumspapier zu drucken. Im Badezimmer ihrer Mutter geht die Dusche aus. Er sammelt hastig das Geschichtsblatt ein und steckt es in seine Büchertasche. Als sie am Schlafzimmer ihrer Mutter vorbeigeht, hört sie ein leises Stöhnen. Seine Tür stand leicht offen, ein paar Zentimeter, und er stieß die Tür vorsichtig auf und fand seine Mutter nackt in ihrem Bett. Er kniet in der Mitte des Bettes, sein Hintern zeigt zur Tür und sein Gesicht ist in einem Kissen vergraben. Er steckt einen riesigen Dildo in und aus seiner Muschi. Er murmelt und stöhnt vor sich hin. Michael war für einen Moment fassungslos über das, was er getan und gesagt hatte.
Oh ja, Dr. Cadbury? fick mich weiter mit deinem großen Schwanz. Schieben Sie es den ganzen Weg, bis ich spüre, wie Ihre Eier auf meinen Arsch schlagen?
Michael zückt sein Handy und beginnt damit zu filmen. Völlig fasziniert und sich seiner Existenz überhaupt nicht bewusst. Michael hatte seine Mutter noch nie zuvor nackt gesehen, und er hatte sicherlich noch nie gesehen, wie sie sich mit einem riesigen Dildo fickte. Unwillkürlich erlebt er eine schmerzhaft harte Erektion. Sie will masturbieren, beschließt aber, ihn ganz herauszuziehen und dann zu masturbieren, während sie sich das Video ansieht.
Oh mein Gott, Dr. Cadbury; Ich liebe es, wie du deinen großen Schwanz so langsam rein und raus schiebst. Bitte fick meinen Arsch, während du diesen geilen Schwanz in meine nasse Muschi schiebst. Fick mich schneller, tiefer und härter. Ich bin fast bereit zu ejakulieren. Ja?ja?ja, ich bin cummmmm. Oh, scheiß auf Doktor Cadbury, hör nicht auf Ich cummmmmiiiiggg?
Ihre Mutter fällt nach vorne auf das Bett und beginnt zu zittern und zu zittern, als der intensivste Orgasmus aller Zeiten durch ihren Körper strömt. Ihre Haut glüht in strahlendem Schweiß. Michael schaltet sein Video ab, verlässt leise das Haus und kehrt zur Schule zurück. Sein Penis ist so hart, dass er glaubt, er würde brechen. Catherine fällt in einen tiefen, friedlichen Schlaf.
Sobald Michael an diesem Nachmittag von der Schule nach Hause kommt, geht er nach unten in die Gästetoilette und schließt die Tür ab. Er sieht sich das Video an und masturbiert. Sein Orgasmus ist sehr intensiv; Sperma über das Waschbecken und den Spiegel. Er sammelt seinen Kram ein und geht in sein eigenes Schlafzimmer. Sie geht an Madisons Schlafzimmer vorbei und ihre Tür ist angelehnt. Sie schaut hinein und sieht, wie er ihre Figur vor dem Ganzkörperspiegel bewundert. Sie trägt nur ihr Höschen und ihren BH, während sie ihren Körper aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Ihr Körper ist wunderschön, sie kann ihre wachsende Erektion nicht abwehren. Sie rennt zurück ins Badezimmer im Erdgeschoss und masturbiert erneut.
Dreieinhalb Monate in der Nachtschicht und Dr. Cadburys Entschlossenheit begann zu schwinden. Er ist so geil, dass es unerträglich wird. Der Dildo hilft, aber sie braucht das Echte in ihrer Fotze. Sie streicht ihr kastanienbraunes Haar nach hinten und steckt es zu einem straffen Pferdeschwanz. Sie trägt eine sparsame Menge rubinroten Lippenstift auf und begutachtet dann ihr Aussehen im Ganzkörperspiegel. Der Lippenstift und die hellblaue Schürze, die ihren schlanken Körper umarmen, verleihen ihr den jugendlichen, professionellen Look, den sie projizieren möchte. Mit seinem Aussehen ist er zufrieden. Er gibt den Kindern einen Gute-Nacht-Kuss und geht zur Arbeit.
Gegen ein Uhr geht Catherine ins Schwesternzimmer im vierten Stock, um die Patientenakten durchzusehen. Krankenschwestern sollten sicherstellen, dass sie Patientennotizen auf dem neuesten Stand halten. Die Inspektion ist ein langwieriger, langwieriger Prozess, aber sie muss durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Patienten die beste Versorgung erhalten. Catherine ist allein auf der Station und Dr. Sie ist sich seiner Existenz nicht bewusst, bis sie Cadburys halb erigierten Penis spürt, der gegen ihren Arsch drückt. Sie greift herum und bedeckt jede Brust mit ihren Händen. Sie kämpft darum, ihn abzustoßen, während sie ihre Brustwarzen durch ihre Schürze drückt.
DR. Cadbury? halte dich diese Minute von mir fern? Geschrei. Sein Gesicht ist rot, seine Atmung geht unregelmäßig, und sein Herz schlägt mit 140 km/h. Alle dr. Scheint Cadbury zu amüsieren.
DR. Cadbury geht weg und kichert. Ich liebe deine obszöne Rede. Woher wusstest du, dass mein großer Schwanz gegen deinen Arsch gedrückt wurde?
Catherine sagt nichts, als sie wütend zu ihrem Büro geht.
DR. Ich weiß, dass du es magst und mehr willst, schreit Cadbury ihn kühn an, als er weggeht.
Er geht weiter, aber ohne sich ihr zuzuwenden, schießt er den Vogel über seine Schulter.
Wenn Sie feststellen, dass Sie mir nicht länger widerstehen können, treffen Sie mich am Lebensmittelschrank. Er lacht und richtet seine wachsende Erektion gerade, während er in die andere Richtung geht. ?Ich werde auf Sie warten.?
Er betritt sein privates Büro und knallt die Tür zu. Das Geräusch hallt durch den Flur, aber kein anderes Krankenhauspersonal hat sich die Mühe gemacht, es zu überprüfen. Alle dr. Er ist sich des Rufs von Cadbury bewusst. Sie alle wissen, dass Catherine früher oder später aufgeben und sie treffen wird; Jeder, auf den sie abzielt, lässt sie schließlich mit ihnen machen, was sie will. Das Personal der Nachtschicht wusste, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis Catherine seinen ständigen Angeboten nachgab.
Catherine zittert vor Wut in ihrem Büro. Er kann die Hitze spüren, die von seinem Hals und Gesicht aufsteigt. Er wägt in seinem Kopf ab, was er tun oder sagen soll. Sie fühlt sich sehr frustriert und gedemütigt. Deshalb kann sie nicht verstehen, warum ihr Höschen so nass ist. Es war mehr als drei Monate her, seit sie echten Sex hatte, aber jetzt war sie entschlossen, der Versuchung nicht nachzugeben, die sie tief in ihrem Bauch spürte. Deine Muschi hat ein juckendes Gefühl und muss gekratzt werden. Sein Atem ging schneller und sein Herz schlug ungewöhnlich schnell. Dildo lindert diesen Juckreiz nicht. Er legt seinen Kopf auf seinen Schreibtisch und weint. Sexuelle Frustrationen untergraben ihre Entschlossenheit.
Um halb eins schnappt er sich die Inventartafel und geht zum Vorratsschrank. Beginnend mit sterilen Verbänden beginnt er nachts mit der Inventur. Seine Latexhandschuhe zählen gerade, als er hinter sich die Tür aufgehen hört. Er macht sich nicht die Mühe, sich umzudrehen, um zu sehen, wer den Vorratsraum betreten hat. Er zählt weiter, als wäre sonst niemand im Raum. Er schnüffelte zuerst an ihrem Parfüm und spürte dann seinen harten Schwanz an ihrem Hintern. Sein Höschen wird nass. Er zählt weiter; Ignoriere sein Handeln komplett.
DR. Cadbury schlingt ihre Arme um ihre Taille und lässt ihre rechte Hand über die Taille ihrer Schürze gleiten. Ihre Hand fährt zu ihrem nassen Höschen und ein Finger bewegt sich leicht zu ihrer nassen Muschi. Er leistete keinen Widerstand, wie er es in der Vergangenheit getan hatte. Er hat nicht länger die Energie oder den Wunsch, sich seinen Annäherungsversuchen zu widersetzen. Stattdessen legte sie ihren Kopf auf seine Schulter und seufzte leise. Sie löst ihren Pferdeschwanz und schüttelt ihr Haar. Er weiß, dass er ihr sagen sollte, dass sie aufhören soll, aber er will wirklich nicht, dass sie aufhört. Müde, ihre sexuellen Bedürfnisse zu leugnen. Es wird feuchter. DR. Cadbury zieht seine steife Hose bis zu den Knöcheln herunter. Sie schiebt ihn sanft nach vorne, bis seine Ellbogen auf der Lebensmitteltheke ruhen. Sie spreizt ihre Pobacken und fährt mit dem Zeigefinger, dann mit der Zunge über ihre Spalte und hält inne, um die Rosenknospe mit ihrer Zunge zu umkreisen. Er keucht und stöhnt und zieht dann seine Schürzen aus, bevor er ihn tritt. Es trennt seine Füße voneinander, um einen besseren Zugang zu erogenen Zonen zu ermöglichen.
DR. Cadbury kitzelt die Rosenknospe mit ihrer Zunge, während sie zwei Finger in ihre durchnässte nasse Katze steckt. Sie holt tief Luft, als sie ihn fast zum Orgasmus bringt, bevor sie seinen großen Schwanz von hinten zwischen ihre Beine streckt und seine Schwanzspitze mehrmals an ihrer Klitoris reibt. Sie zittert jedes Mal und ist kurz davor, ihn um Einlass zu bitten, will aber nicht zugeben, dass ihre Begierde so stark ist, wie sie am frühen Abend behauptet. Er platziert seinen Schwanz auf dem Fotzeneingang und seinen Daumen auf seiner Knospe. Allmählich beginnt er, Druck auf beide auszuüben; Die Lippen sind Teil ihrer Vagina und die Spitze seines Schwanzes geht leicht in ihre nasse Muschi. Dort hielt er es eine Minute lang und schob es dann so weit hinein, wie er sitzen konnte. Er bedeckt seinen Mund mit der Hand, um ein Quietschen zu unterdrücken, und kämpft darum, wegzukommen. Sein Daumen geht in deinen Arsch und der Schließmuskel zieht sich beim ersten Fingerknöchel zusammen. Er seufzte überrascht und ließ dann das Quietschen los, das er so sehr versucht hatte zu kontrollieren.
Eine Minute später beginnt er, ihre Fotze und ihren Arsch geschickt zu drücken und zu ziehen. Sie versteht seine Nachricht und beginnt, sich langsam und sanft von ihrer Katze zurückzuziehen. Es stoppt vor dem vollständigen Einfahren und schiebt es wieder ganz nach oben. Er holt noch einmal laut Luft. Der Mann lacht kitschig und kann ihr Zittern spüren, während er diese langsame und bedächtige Bewegung drei oder vier Minuten lang fortsetzt. Sie kann spüren, wie sich der Orgasmus aufbaut. Es wird intensiver, wenn er gelegentlich mit dem Daumen wackelt. Er legte seine Hände auf den Tresen, um das Gleichgewicht zu halten. Das macht ihn verrückt. Sein Schwanz war alles, wovon er geträumt hatte, sich mit dem Riesendildo zu ficken. Er kann nicht länger schweigen. Die Freude ist groß.
Oh mein Gott, Dr. Cadbury; Ich liebe es, wie Sie Ihr Werkzeug so langsam hinein- und herausschieben. Und bitte ficke meinen Arsch weiter mit deinem Finger, während du diesen tollen Schwanz in meine nasse Muschi schiebst. Fick mich schneller, tiefer und härter. Ich bin fast bereit zu ejakulieren. Ja?ja?ja, ich bin cummmmm. Oh, Scheiße Doktor Cadbury, bitte hör nicht auf Ich cummmmmiiiiggg?
Ihre Locken und Vaginalmuskeln drücken und melken ihren Schwanz, was dazu führt, dass sie heftig in ihre zitternde heiße Muschi explodiert. Seine Beine werden angespannt und instabil; gibt seinem Gewicht nach. Er gleitet langsam zu Boden und bewegt sich in die fötale Position. DR. Cadbury streckt die Hand aus, packt sie an den Haaren und zieht sie auf die Knie. Er steckt seinen Schwanz in den Mund und befiehlt ihr, ihn zu reinigen. Sie schluckt jeden Tropfen davon und leckt die Kombination aus Liebesflüssigkeiten unersättlich von ihrem Schwanz.
Sie sah ihn an und flehte: Können wir das morgen Abend wiederholen?
Wir werden sehen, du bist nicht der Einzige, dem ich jeden Abend dienen muss, oder? er antwortet.
Seine Schultern hängen herunter und sein Gesicht ist voller Verzweiflung. DR. Cadbury zieht seine Hose hoch, glättet seine Schürze und verlässt den Spind.
Zieht Catherine ihre Schürze an und eilt zu den Damen? Raum, um ihre satte Katze zu reinigen und ihr Gesicht zu erfrischen. Er möchte nicht, dass der Rest seiner Mitarbeiter erfährt, dass Cadbury seinen Avancen endlich nachgegeben hat. Sie kann an diesem Abend ihr Skype-Date mit Ben nicht wahrnehmen. Er konnte ihr nicht von Angesicht zu Angesicht begegnen. Nach Ablauf der Zeit steigt er in den Fahrstuhl. Es ist aus dem Gesichtsausdruck aller ersichtlich; Sie alle wissen, was es ist, aber keiner von ihnen akzeptiert es in irgendeiner Weise. Catherine rennt nach Hause und lässt ihr Frühstück aus, verbringt aber ungewöhnlich viel Zeit unter ihrer heißen Dusche.
In den nächsten drei Wochen wird Dr. Cadbury ignoriert ihn komplett. Als würde er sie dafür bestrafen, dass sie sich ihren Geboten so lange widersetzt hatte. Catherine wird frustriert und launisch. Seine Familie und Mitarbeiter sehen zu, wie er in eine Depression verfällt, die ihn reizbar, reizbar und reizbar werden lässt. Alle wollen ihm helfen, aber er weiß nicht, wo er anfangen soll. Keines von Cadburys früheren Opfern reagierte so wie er.
DR. Seine Begegnung mit Cadbury verstärkte seine sexuellen Wünsche weiter; Anstatt ein Grundbedürfnis zu stillen, sieht Hatta ihren Sohn Michael mit inzestuösen Gedanken an. Er sieht seinem Vater so ähnlich, dass er sich fragt, ob er einen großen Schwanz wie sein Vater hat. Sie ist sich nicht sicher, aber sie beginnt zu glauben, dass Michael sie mit denselben inzestuösen Gedanken ansieht. Er weiß nicht, ob er will, dass das passiert oder nicht. Er ist sehr verwirrt. In den nächsten Wochen wird Dr. Sie verbringt ihre Zeit damit, sich wegen Cadbury und ihrer Flucht vor ihm zu demütigen.
Mit fünfundvierzig wünscht Catherine ihrer Familie eine gute Nacht und macht sich auf den Weg ins Krankenhaus. DR. Er braucht jetzt mehr denn je einen Skype-Anruf mit Ben, seit er Cadburys beharrlichen Vorschlägen erlegen ist. Er macht sich eine mentale Notiz, Ben eine E-Mail zu schicken, sobald er in seinem Büro ankommt und um 3 Uhr morgens eine Basisarbeit vorbereitet. Skype-Sitzung. Catherine ist nicht bereit, ihre Indiskretion preiszugeben, aber sie musste einige traurige Dinge von ihrem Ehemann ausführen.
Nana geht in ihr Schlafzimmer und zieht sich für den Abend zurück. Er schläft sofort ein. Jerry schläft sofort ein, aber Michael kehrt ins Badezimmer im Erdgeschoss zurück und sieht sich das Video seiner Mutter noch einmal an. Er masturbiert und denkt, sein Schwanz habe die feuchte Muschi seiner eigenen Mutter getroffen. Madison beschließt, die letzten paar Kapitel eines Buches fertigzustellen, über das sie eine Buchbesprechung schreiben soll. Es war etwa halb eins, als er endlich die Nachttischlampe ausschaltete. Sie zieht ihr Shirt und ihr Baumwollhöschen aus, legt dann ihre rechte Hand auf ihre Fotze und beginnt, ihren Kitzler zu necken.
Michaels Wecker klingelt um halb eins und Michael steigt aus dem Bett und macht sich leise auf den Weg in Madisons Schlafzimmer. Der Raum ist dunkel und sie nähert sich schnell dem Orgasmus, als sie hört, wie sich die Schlafzimmertür öffnet. Sie nimmt ihre Hand von ihrer Katze und liegt völlig still in ihrem Zimmer und versucht herauszufinden, wer es ist. Michael nähert sich vorsichtig seinem Bett und flüstert leise seinen Namen. Er gibt vor zu schlafen und reagiert nicht darauf.
Sie zieht ihr oberstes Laken zurück und findet ihn nackt schlafend vor. Er flüstert noch einmal ihren Namen. Die Frau reagiert nicht, also beugt sie sich vor und zieht eine Brustwarze in ihren Mund und beginnt, sie zärtlich zu lecken und zu kauen. Er kann nicht einfach da liegen und es schweigend hochheben. Die Elektrizität, die von seinem Körper ausgeht, ist mehr als er bewältigen kann. Er grunzt leidenschaftlich und schlingt seine Arme um Michaels Kopf, bringt ihn nah an seine Brust. Sie hat Angst und versucht, sich zurückzuziehen, aber sie drückt ihn fest an ihre Brust.
Oh Michael? Du weißt nicht, wie lange ich schon wollte, dass du in mein Zimmer kommst und an meinen Nippeln saugst und meine Muschi leckst. Er stöhnt. Als du ins Zimmer kamst, war ich kurz davor, allein einen Orgasmus zu bekommen.
Er lässt ihren Kopf los und fängt an, ihr Gesicht und ihren Hals zu küssen.
Ich wäre früher gekommen, aber du warst mit deiner Buchvorstellung beschäftigt. Diese Hose.
Warum bist du heute Abend gekommen? Woher wusstest du, dass ich dich in mein Bett aufnehmen würde?
Letzte Nacht, als sie damit fertig war, an mir zu lutschen, hörte ich sie sagen, dass sie einen Weg finden wollte, mich ihre Titten lutschen und ihre Fotze lecken zu lassen. Hier bin ich.?
Willst du damit sagen, dass du die ganze Zeit wach warst?
Nicht nur dann, sondern jedes Mal, wenn du meinen Schwanz berührt oder geleckt hast, war ich wach und habe jede Minute davon genossen.
Okay? Du Arschloch Fang an, meine Muschi zu essen und wage es nicht aufzuhören, bis du mich bei meinem ersten Orgasmus schreien hörst.
Es dauert ungefähr zwei Minuten, bis sie anfängt, sich mit ihrem ersten Orgasmus der Nacht zu winden und zu zittern. Er nahm eine Handvoll ihres Haares und zog es zu ihrem Gesicht und fing an, das Wasser von ihrem Gesicht zu lecken. Dann gibt er ihr den leidenschaftlichsten Kuss, den sie je bekommen hat.
Nach ein paar Augenblicken unterbricht sie den Kuss und sagt: Okay? Jetzt steckst du deinen großen leckeren Schwanz in meine Muschi und fickst mich, bis ich es nicht mehr aushalte. Ich werde dir beibringen, dich nicht über mich lustig zu machen und nicht so zu tun, als würdest du schlafen. Von nun an erwarte ich, dass Sie jeden Abend in mein Zimmer kommen. Du solltest wissen, dass ich ohne einen guten Orgasmus nicht schlafen kann.
Michael bumst sie für drei welterschütternde Orgasmen hintereinander, bevor er sich mit dem Gedanken beschäftigt, sie ihren eigenen Orgasmus genießen zu lassen. Es dauert ungefähr zwanzig Minuten, und als er den Punkt erreicht, an dem es kein Zurück mehr gibt, startet er fünf kräftige Spermastöße in die enge kleine Muschi seiner Zwillingsschwester. Als es endlich fertig ist, sind beide mit einer glänzenden Schweißschicht bedeckt. Es dauert etwa zehn Minuten, bis sie ihren endgültigen Glanz verloren haben.
Michael beschließt, das Video mit seinem Zwillingsbruder zu teilen. Schockiert, besteht aber darauf, es mehrmals anzusehen. Als Michael vorschlägt, die Nacht zu beenden, sagt er, dass er es nicht tun wird, bis er sie wieder fickt, wobei er die Position benutzt, in der sich seine Mutter während des Videos befand. Michael geht auf seine Hände und Knie, während er im Doggystyle geht. Es dauert weitere zehn Minuten, bis beide ihren endgültigen Orgasmus erleben. Madisons Stimme wird so laut, dass Michael sein Gesicht im Kissen vergraben muss, damit er nicht alle im Haus aufweckt.
Oh mein Gott, Michael? War es der tollste Orgasmus aller Zeiten? flüstert sie.
Apropos Orgasmus, ich denke, ein Grund für die Depression meiner Mutter ist, dass sie keinen guten Orgasmus hatte, seit mein Vater nach Afghanistan geschickt wurde. Michael vermutet.
Er spielt das Video ab, in dem seine Mutter einen riesigen Dildo in ihre Muschi drückt. Madison ist so ruhig wie früher und sie kann ihre Augen nicht von dem Video abwenden. Als Michael sie nach ihren Gedanken fragt, besteht sie darauf, es noch einmal anzusehen, und dann Wer ist Dr. Cadbury? er fragt. Und warum sagt er seinen Namen statt den seines Vaters, während er sich mit diesem Riesendildo fickt?
Ich glaube, er arbeitet mit meiner Mutter in der Nachtschicht, und aufgrund des Videos bin ich mir ziemlich sicher, dass er wirklich wollte, dass sie ihn fickt, antwortet Michael, vorausgesetzt, du hast sie noch nicht gefickt.
Wir müssen etwas tun, Michael. Wir dürfen nicht zulassen, dass ihre Lust meinen Vater und ihre Ehe zerstört.
?Was schlagen Sie vor? Ich bin offen für alle Vorschläge.?
Ihre Mutter, Dr. Du musst es ficken, bevor ich lasse, dass Cadbury es meinem Vater stiehlt? Erklärt er kühn. Michael ertrank fast in seiner eigenen Sprache. Er kann nicht glauben, dass sogar sein Zwillingsbruder so etwas vorschlägt.
? Madison? Ich kann meine Mutter nicht ficken. Wäre das Inzest?
?Ha? Was denkst du, was wir die letzte Stunde gemacht haben? Ich genieße Inzest mit dir jedes Mal, wenn ich in dein Zimmer gehe und deinen Schwanz lutsche. Du wusstest, dass ich das tue, und wir haben beide jede Minute davon genossen.
?Das ist anders. Wir sind Brüder. Aber meine Mutter ist eine Mutter und ich fühle mich nicht richtig dabei, sie zu ficken.
Schau Michael? Inzest ist Inzest, egal welche Familienmitglieder daran beteiligt sind.
Ich weiß nicht, Madison.
Findest du nicht, dass meine Mutter schön und sexy ist?
?Ja.?
Kannst du mir ehrlich sagen, dass du nie daran gedacht hast, sie zu ficken oder ihre Fotze zu essen?
Michael denkt eine Minute nach und sagt dann: Wie bringe ich ihn dazu, mit mir ins Bett zu gehen? er fragt.
Ich glaube, sie braucht so dringend einen guten harten Schwanz in sich, dass ein leichter Stoß ausreichen würde, damit sie deinen großen harten Schwanz offen in ihre schwanzhungrige Muschi stecken kann.
Ich weiß nicht, wie ich anfangen soll, ihn ins Bett zu bringen? er jammert.
?Ich habe einen Plan,? sagt Madison. Samstagabende frei und in seinem eigenen Bett schlafen. Dann werden wir ihn verführen.
Was meinst du? Wir werden ihn verführen? fragt Michael.
Meine Mutter schläft immer nackt, damit sie leichter sexuell erregt werden kann. Wir warten bis zwei Uhr morgens, dann ziehen wir uns aus und schleichen uns in sein Zimmer. Ich werde sein Bett von der einen Seite betreten und du von der anderen. Wir wollen ihn nicht erschrecken, also wecken wir ihn sanft auf und sagen ihm, dass wir reden müssen. An diesem Punkt wird jeder von uns eine ihrer Titten in unseren Mund stecken und ich werde einen Finger in die Fotze stecken. Es mag ihn zunächst schockieren, aber vertrau mir, das Vergnügen wird siegen. Ich garantiere. Wird sie reagieren, wenn sie unsere nackten Körper an ihrem nackten Körper spürt?
?OK?. Ihr Plan wird wahrscheinlich funktionieren, aber ich möchte noch ein bisschen nachdenken, bevor ich wirklich etwas unternehme? Michael besteht darauf.
Wir können nicht zu lange warten. Es ist klar, dass er einen wirklich guten harten Schwanz braucht, und die Person, die ihn ihm gibt, ist Dr. Wir können es nicht Cadbury sein lassen. Er streitet.
?Ich kenne,? jammern.
?Michael??
?Ja.?
Das alles hat mich wieder geil gemacht. Glaubst du, wir können uns noch einmal lieben, bevor wir zurück in dein Zimmer gehen?
Die Skype-Sitzung von Catherine und Ben beginnt an diesem Morgen genau um drei Uhr. Für mich ist Militärzeit in Afghanistan 1130. Es ist Mittagspause. Er erkennt sofort den verzweifelten Ausdruck auf Catherines Gesicht und hat fast Angst, sie danach zu fragen.
Guten Morgen, Catherine. Ich hoffe, dass zu Hause alles gut läuft. Du scheinst wegen etwas ein wenig verzweifelt zu sein?
Oh? Zuhause ist alles in Ordnung. Ich bin nur ein wenig gestresst wegen der Dinge bei der Arbeit.
DR. Ich hoffe, Cadbury macht es Ihnen nicht schwer. Fragt er ohne nachzudenken.
Sobald die Worte aus ihrem Mund kommen, wechselt Catherines Gesichtsausdruck von Angst zu Verlegenheit, zu Panik, von Fassungslosigkeit zu Verwirrung; alles in wenigen sekunden. Plötzlich erkennt er seinen Fehler und sucht in seinem müden Gehirn nach einem Weg, sich zu erholen.
DR. Ist es Cadbury? Wer hat etwas über Cadbury gesagt? Woher kennst du Cadbury?
Catherines Gesicht ist rot und sie schwätzt wie ein Idiot; Ich versuche herauszufinden, ob ein Arschloch im Krankenhaus ihm von seiner kurzen Indiskretion erzählt. Er fühlt sich plötzlich schuldig und reuig. Ben, dr. Als er versucht, seinen Versprecher über Cadbury zu vertuschen, interveniert Dr. Er ist kurz davor, eine Erklärung dafür anzubieten, warum er sich von Cadbury im Vorratsschrank ficken ließ.
Eigentlich Dr. Cadbury kenne ich nicht. Ich kenne nur Ihren Ruf. Einer der Apotheker in Ihrem Krankenhaus hat mir vor langer Zeit erzählt, dass er ein Frauenheld ist und alle Frauen, die im Krankenhaus arbeiten, verärgert. Ich habe nur angenommen, dass es dich stört.
Ben kann die Erleichterung auf Catherines Gesicht sehen und ihre Farbe kehrt langsam zurück. Sie ist stolz auf ihre schnelle Genesung, weil sie ihr nichts von den überall in ihrem Haus installierten Spionagekameras erzählen möchte. Er nimmt sich vor, ein paar zu entfernen, sobald er vom Dienst zurückkehrt. Hoffentlich, bevor Sie die Chance haben, sie selbst zu finden. Unter den ersten, die gehen werden, werden diejenigen sein, die die Schlafzimmer und Badezimmer säumen. Er hat viele Dinge über seine Familie gesehen und gelernt, von denen er sich wirklich wünschte, er hätte sie nicht gesehen.
Er sah seine Frau, Tochter, Söhne und sogar seine ältere Mutter unter der Dusche masturbieren. Dies sind persönliche Momente, die privat bleiben sollten. Er sah auch, wie sein ältester Sohn masturbierte, während er im Badezimmer im Erdgeschoss etwas auf seinem Handy ansah. Er sah Madison und Michael mitten in der Nacht in die Schlafzimmer der jeweils anderen gehen. Und das Beunruhigendste ist, dass Catherine sich selbst mit einem riesigen Dildo fickt und Dr. Bilder von Cadbury, der davon träumt, sie zu ficken. Es ist traurig, Catherine dabei zuzusehen, denn sie ist die schöne Dr. Schuldig, Connie McLemore verfickt zu haben. Und er ist nicht in der Lage, ihr Sexualverhalten zu kritisieren.
DR. Cadbury mag ein bisschen ein Idiot sein, aber ich kann damit umgehen, oder? beruhigt ihren Mann.
Persönliche Schuld hängt schwer an beiden. Beide wollen unbedingt ihre Skype-Sitzung beenden.
Nun? Ich habe eine Aufgabe zu erledigen, also melde ich mich morgen Abend. Sagt.
Ich werde morgen Abend wieder mit dir sprechen, Liebes? Antworten, bevor er seinen Computer herunterfährt.
Er war froh, diese Skype-Sitzung zu Ende zu sehen und konnte das Ende seiner Schicht kaum erwarten. Sie fühlt sich so viel besser, nachdem sie die Sache mit Cadbury geklärt hat. Viele der anhaltenden Bedenken wegen Cadburys Belästigung sind längst verflogen. Sie kann damit umgehen, aber kann sie mit den ständigen Fantasien umgehen, ihren Sohn im Teenageralter zu schlagen?

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 17, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert